Vegane Rezepte

IMG_3238

 

Cashewkäse:

Zutaten:

  • 130 gr. Cashewnüsse (ungetoastet und ungesalzen)
  • 480 ml. gefiltertes (oder abgekochtes) Wasser
  • ½ TL Meersalzflocken

 

  • 1 EL frischen Zitronensaft
  • 1 TL Meersalzflocken
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Zwiebelpulver (optional)
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL grob gehackten Rosmarin (optional; auch andere Kräuter sind je nach Geschmack möglich, wie z.B. Dill, Thymian, etc.; wer es scharf mag, kann den Rosmarin auch durch getrocknete Chiliflocken ersetzen)

Die Cashewnüsse mit dem Salz in Wasser einweichen und für etliche Stunden, am besten übernacht, stehen lassen.

Die Cashewnüsse abgiessen und gemeinsam mit den restlichen Zutaten mit einem Zerkleinerer oder Stabmixer purieren, bis eine gleichmässige, cremige Masse entsteht.

Als Variation können auch getrocknete Tomaten oder Oliven zugefügt werden.

 

Verzehrtipp: schmeckt lecker als Brotaufstrich oder mit Crackern, dazu passen Kresse, gebratene Frühlingszwiebeln, oder Sesam.

 

Cashewkäse

Cashewkäse

 

 

Cremige Zoodles

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 Zucchinis
  • 1 Avocado
  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL Olivenöl

Optional:

  • Granatapfel oder Rote Beete, Frühlingszwiebeln oder Kresse, geröstete Kürbiskerne, oder gebratene Champignons.

Die Zucchini mit einem Spiralschneider zerkleinern. Wer keinen hat, kann einfach einen Spargelschäler nehmen und die Zucchini in Fettucini “schälen”.

Für 2 Minuten in kochendes Wasser werfen, anschliessend abgiessen.

In der Zwischenzeit die Avocado mit Zitrone, Salz und Olivenöl, wahlweise auch Pfeffer, im Stabmixer pürieren.

Anschliessend mit den Zucchinis vermischen.

Wahlweise können nun beliebig Zutaten beigefügt werden, wie z.B. Rote-Beete-Würfel, Granatapfelkerne, gebratene Champignons oder geröstete Pinien- oder Kürbiskerne.