Catering-Auftrag für die Internationale Designmesse Blickfang in München

wraps

Wir freuen uns dieses Jahr das Catering auf der der Designmesse in München vom 13. bis 15. März 2015 im Zenith übernehmen zu können. Getreu unserem Motto „Be healthy. Eat fresh.“ Werden wir frische Wraps, leckeres Smoothies und gegrillte Sandwiches anbieten.

Designmesse in neuer Location

Die Messe Blickfang entwickelt sich und wächst, München liebt sehr das Design. Aus diesem Grund zogen die Messemacher schon im zweiten Jahr (2014 war die Standortpremiere in München) in die neue Location Zenith um. Dort ist fast doppelt so viel Platz für Designer, Loungebereiche und Sonderschauen. Die Vergrößerung hat der Qualität keinesfalls geschadet, dafür sorgt schon das strenge Auswahlverfahren der Aussteller. Ein Gremium wählt unter den Angeboten der Mode-, Schmuck- und Möbeldesigner die besten Arbeiten und Designer aus, wobei der Kreis für die Messe 2015 durch die erweiterten Räumlichkeiten vergrößert werden konnte. Dennoch sind die Eintrittspreise dieselben wie im Vorjahr geblieben (maximal 10 Euro für eine Tageskarte). Dafür erleben die Besucher Design aus aller Welt und aus allen Bereichen. Die Holländerin Marga van Oers etwa hat mit Judith Beek gemeinsam die Firma StoryTiles gegründet, um detailverliebte Geschichten auf niederländisches Kacheldesign zu bringen, dessen Wurzeln ins 16. Jahrhundert zurückreichen. Dieses Design fasziniert mit seinen leuchtenden Farben und den verschobenen Größenverhältnissen, es verfolgt prinzipielle Linien wie Old Dutch oder Modern StoryTiles und eine Holzvariante namens StoryWood. Das Design nicht nur für die Küche bringt auf der Basis einer sehr alten Tradition ein völlig neues Ambiente in unsere Räume.

Schmuck und Möbel auf der Blickfang in München

Sigrid Frey bietet unter dem Label “Freystil” extravagante und filigrane Schmuckstücke an, deren Gestaltungsideen aus alltäglichen Inspirationen stammen. Die Designerin denkt nicht in Kollektionen, vielmehr lässt sie ihre Schmuckstücke einfach entstehen. Dabei hat sie einst Betriebswirtschaft studiert, sich allerdings ab 2007 mit Schmuck beschäftigt und 2011 ihr Label gegründet. Der ursprüngliche Beruf hilft ihr, mit dem eigenen Unternehmen zu wachsen, ihr Gespür für aktuelle Trends und Formen lässt die zauberhafte Design-Kunst entstehen. Freystil schöpft Impulse aus Lichtspielen, Pflanzen und Beobachtungen auf der Straße. Ideen hat Sigrid Frey im Überfluss, einige der schönsten davon sind auf der Münchner Blickfang zu bewundern. Ein anderer Quereinsteiger mit ähnlichem Background – nämlich als Unternehmensberater – ist der Möbeldesigner Jonas Schroeder, sein Möbellabel heißt “Joval”. Einst kam er in seinem ursprünglichen Job gut um die Welt, nun lebt er seine zweite Liebe aus: die zum Handwerk. Das hat sich längst ausgezahlt, denn Jonas Schroeder wurde für Arbeiten wie das faltbare Regal “Rebar” schon mit dem Interior Innovation Award geehrt. Hinter der designerischen Möbelarbeit steckt solides Know-how, Schroeder ließ sich von Mentoren wie Sebastian Wrong und Marcus Fairs beraten, die er auf vergangenen Blickfang Workshops kennenlernte. Sein abenteuerliches Leben als Kreativschaffender und dessen Ergebnisse zeigt die diesjährige Blickfang Messe.

Wie üblich wurden die Eintrittspreise sehr moderat gehalten, Details dazu und auch zur Anfahrt sind unter der Besucherinfo zu finden: www.blickfang.com